ÜBER MICH

Nadia Danneberg_Portrait.jpg

Unterschiedliche Tätigkeiten ließen mich in verschiedenen Bereichen umfassende berufliche Erfahrungen sammeln, bevor ich mich 1999 entschied, die Ausbildung zur Psychotherapeutin zu beginnen:

 

Nach Abschluss der Handelsschule (17Jahre):

  • 6 Jahre Exekutionsgericht Wien,
    (mit 18 Jahren -  4 Jahre persönliche Assistentin des Gerichtsvorstehers Bezirksgericht Wien, als er Vizepräsident des Landesgerichtes wurde, wechselte ich auf meinen Wunsch, zum BG Döbling)

  • 2 Jahre Bezirksgericht Döbling– berufsbegleitend 1989 Beamten-Matura, da ich Rechtspflegerin werden wollte, 1991 wurde ich von einem Anwalt angefragt, ob ich in seiner Kanzlei arbeiten möchte, ich absolvierte in dieser Zeit berufsbegleitend die Studienberechtigungsprüfung für Rechtswissenschaften. Obwohl ich über Jahre bei Gericht und 2 Jahre bei einem Anwalt arbeitete, entschied ich mich gegen ein Studium der Rechtwissenschaften.

 

1991-1993 2 Jahre Sachbearbeiterin und Intervenientin bei einem Anwalt, 1 Jahr Intervenientin bei Gerichtsvollzügen/Anwalt – eine sehr spannende und "aufregende" Tätigkeit, jedoch machte mich betroffen, wie Personen am Rande der Existenz leben. Vor allem auch MigrantInnen, so konnte ich auch in meiner Muttersprache: kroatisch/serbisch/bosnisch/montenegrinisch unterstützen. 1967 wurde ich in Montenegro geboren/seit 1971 lebe ich in Wien.

 

Diese  Tätigkeit beeinflusste meine Entscheidung, dass ich  Personen in schwierigen Situationen unterstützen will. Damals erahnte ich noch nicht, dass ich  Psychotherapeutin werden würde, da mich die Medienwelt auch sehr faszinierte. Aus heutiger Sicht, kann ich all meine Erfahrungen einbringen und bin dankbar, so viel Einsichten in unterschiedliche „LebensWelten“ gewonnen zu haben.

Studium 1994 - 1998

Mein Werdegang ist u.a. durch meine Neugier und Bedürfnis nach persönlicher Weiterentwicklung und Entfaltung geprägt.

Vor dem Studium war ich auch 1994 beim ORF/Wissenschaftsredaktion tätig. Das hat mich mit 27 Jahren inspiriert, das Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zu beginnen.

 

1994 Studium Kommunikationswissenschaft/Theaterwissenschaft, Uni Wien, Sponsion 1998 Mag. phil,.
2 Jahre habe ich als Tutorin bei Univ. Prof. Dr. Peter Vitouch (Medienpsychologe) u.a. Vorträge in Kommunikationstraining gehalten, sowie KollegInnen beraten und unterstützt.
Vor und begleitend zum Studium habe ich auch beim ORF als Redaktionsassistentin gearbeitet, sowie in einer Marketingfirma, Tageszeitung NEWS und einer englischsprachigen Zeitung "Austria Today", um Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen zu machen.

 

1998/99 Auslandsaufenthalt Cambridge/England

 

AUSBILDUNG PSYCHOTHERAPIE 1999

Beginn Ausbildung Psychotherapie: 

Psychotherapeutisches Propädeutikum mit Auszeichnung bestanden – Universität Wien.
12/1999- 01/2001  neben der Ausbildung war ich im Marketing/Marketingfirma, sowie bei einer englischsprachigen Tageszeitung und NEWS tätig, sowie 1.500 Std. Praktikum Kaiser Franz Josef Spital (jetzt: Klinik Favoriten)  

 

Klinische Erfahrung 
Als Mitglied eines interdisziplinären Teams konnte ich für PatientInnen in Krisensituationen da sein.

1999-2001 2jähriges Praktikum Kaiser Franz-Josef Spital – Psychiatrie (berufsbegleitend, 1.500 Stunden abends und SA, SO) 
Ich habe viele Gespräche mit PatientInnen unter Supervision geführt, sowie das Team bei Morgenvisiten und Gruppentherapien  begleitet. 
 
2002 Geburt meines Sohnes. Die wohl schönste Erfahrung in meinem Leben. Karenz bis 2005. In der Karenzzeit habe ich die Ausbildung zur Psychotherapeutin begonnen und mit „Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision“ abgeschlossen.

2003 Beginn Ausbildung Hypnosepsychotherapie - ÖGATAP - Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie 

2004: 6 Monate (täglich) Praktikum AKH – Psychiatrie. Gemeinsam mit einem Psychiater konnte ich Gruppentherapien  aktiv gestalten, ebenso bei Morgenvisiten und anderen Therapieangeboten dabei sein.

Seit 2005 berechtigt als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision tätig zu sein.

Nach erfolgreicher Ausbildung: eingetragene Psychotherapeutin – Hypnosepsychotherapie – (Bundesministerium für Gesundheit)

                                           

BERUFLICHER WERDEGANG seit 2001:

2001-2014 arbeitete ich in unterschiedlichen Projekten als Trainerin/Prozessmanagerin in der Erwachsenenbildung -  im Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrum/BBRZ Österreich


2002-2005 Karenz - diese berufliche Auszeit haben mein Sohn und ich sehr genossen.


2005-2008 Casemanagerin im Projekt Horizonte 40+. Zielgruppe waren erkrankte Personen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich, um  ihnen zu helfen,  den Arbeitsplatz zu erhalten  bzw.  sie bei einer beruflichen  Neuorientierung zu unterstützen. Für unsere KlientInnen habe ich im Rahmen der Gesundheitsförderung über 2 Jahre Tiefenentspannung mit Hypnose angeboten.

2010 Lehrgang: Prozessmanagerin für berufliche Rehabilitation erfolgreich abgeschlossen


2011 Weiterbildung in: „Tanz gibt Ausdruck“ für  Gesundheitsförderung, Stressreduktion und Persönlichkeitsentwicklung.

2008-2014 betreute ich im Projekt „Service Arbeit und Gesundheit“, sowie ab 2011 im Projekt „Check4Chances“ Personen mit multiplen gesundheitlichen Einschränkungen im Einzel- und Gruppensetting mit folgenden Schwerpunkten: 
Ich begleitete Personen in Lebenskrisen – ausgelöst durch Arbeitsplatzverlust und/oder Erkrankung – Burnout, Depression, Ängste, chronische Erkrankungen, u.a. – und unterstützte sie bei Bedarf bei beruflichen Veränderungsprozessen, ebenso zu Themen wie Gesundheitsförderung, Psychotherapie, Therapien, beruflicher und medizinischer Rehabilitation.
Im Rahmen der Gesundheitsförderung habe ich Tiefenentspannung mit Hypnose angeboten.

 

ERÖFFNUNG meiner privaten PRAXIS 2014 – FORTBILDUNGEN u.a

2014 Eröffnung meiner privaten Praxis: MEDVIENNA, 1090 Wien, Sensengasse 3, nur nach telefonischer Vereinbarung
unter 0660 711 80 33.

2015– 2016 EMDR Lehrgang Dez 2015 – September 2016 erfolgreich abgeschlossen - Zertifkat

März 2018 bis November 2018 erfolgreich abgeschlossen - Zertifikat Lehrgang Gruppendynamik und Aufstellungsarbeit
Beziehungsdynamiken in Gruppen, Teams und Familien besser verstehen.

2019 Fortbildung 3. 5. – 7. 12. 2019  zur psychotherapeutischen Gutachterin 2019 erfolgreich absolviert. 
Fortbildungsbestätigung | Studienbuch

2020 Weiterbildung Hypnotherapeutische Altersregression, Klicker-Transformations-Hypnose,
Klinische Hypnose. 

 

2020/2021 laufend Fortbildung/Weiterbildung online: Hypnose:

z.B. Gunter Schmidt: Tagesseminar: Hypnosystemische Therapie von Angst, Panik- und Zwangssyndromen sowie Depressionen.

Die Transformation von Ängsten, Zwängen und Depressionen in Bewegungsfreiheit, Selbstwirksamkeit, Selbstwertschätzung und erfüllende Individuation.

u.v.a Seminare

EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT:

 

seit 2018

ehrenamtlich betreue ich eine internationale Community, ich wurde 1967 in Montenegro geboren, lebe seit 1971 in Wien. Ich liebe und genieße die kulturelle Vielfalt in Wien. Ich organisiere Events, so dass wir  gemeinsam Wien erleben und Künste, Kulinarik  genießen. So können sich Personen vernetzen, austauschen, kennenlernen.

seit 2020:

Aktives Mitglied www.kinderschutz.at
Tätigkeit des Vereins
-  individuelle Beratung in psychischen, sozialen, rechtlichen und medizinischen Fragen
-  Öffentlichkeitsarbeit durch Vorträge, Diskussionen, Symposien und Broschüren
-  Initiative "Netzwerk Elternbildung Wien" zur Förderung und Vernetzung der Elternbildner/-innen.

seit 2021Aktives Mitglied 
Mitarbeit: AKADEMIE für Potenzialentfaltung. Gegründet von Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Neurowissenschaftler
www.akademiefuerpotentialentfaltung.org

 

Frühjahr 2021:

ehrenamtliche Tätigkeit: Zentrum für tiergestützte Pädagogik SCHOTTENHOF 

INTERESSEN & HOBBIES

 

Als Kommunikationswissenschaftlerin tauche ich gerne in die Medienwelt ein, die mir den Raum für Kreativität eröffnet, um Lebensgeschichten aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten und Mut zu machen.


„Blick hinter die Kulissen der Lebensbühne“  interviewe ich Personen, die Lebenskrisen bewältigt haben.

bzw. Danneberg im TALK“, Interviews, die Einblick in die Welt der Neurowissenschaft geben.  

z.B.: Hypnosepsychotherapie trifft auf Hirnforschung

Diese Personen sind nicht meine PatientInnen

 

Mitwirken bei Filmen (Statistin) zuletzt "Macht der Kränkung" oder "Euer Ehren" u.a.

Zum Ausgleich male ich sehr gerne, ich habe dies nie erlernt. So nehme ich einfach den Pinsel in die Hand und lasse mich überraschen. Das sind Momente für mich, um zu entspannen und mich dem Prozess, selbstvergessen, vertrauensvoll hinzugeben. (Bilder siehe Impressionen)

 

So schließt sich nach über  3 Jahrzehnten vieler unterschiedlicher beruflicher Erfahrungen der Bogen, der für mich nie Stillstand, sondern Entwicklung, Neugierde, Staunen und Entfaltung in sich birgt, alle HÖHEN und TIEFEN zu meistern und NIE aufzugeben. Wir wissen aus der Gehirnforschung, dass ein lebenslanges LERNEN und ERKUNDEN der Umwelt, BEGEISTERUNG, BEWEGUNG, VIELFALT uns geistig jung, lebendig und gesund hält.